Leckere Gewürzmischungen zum Grillen, Braten, Backen

Grill- und Bratgewürze

Sommerzeit ist Grillzeit

Grillen ist einfacher als Du denkst. Auch als Veganer oder Vegetarier. Als wir unsere ersten Gemüsespieße mit diesen Gewürzmischungen auf den Grill legten, verhieß schon der Duft der über dem Feuer schwebte, kulinarischen Genuss.

Beim nächsten Mal brachten wir zu einem Grillfest u.a. Seitan mit, den wir in diesen Marinaden eine Nacht eingelegt hatten. Seitan ist eine Fleischalternative auf Weizenbasis und eignet sich hervorragend zum Grillen und Braten (auch in Pfanne oder Backofen). Er lässt sich aufgrund von Konsistenz und Geschmack kaum von Fleisch unterscheiden.

Leckere Gewürzmischungen selbst gemacht

Dies sind unsere 3 beliebtesten Gewürzmischungen zum Grillen, Braten und Backen. Sie sind schnell zubereitet und lassen sich auf Vorrat herstellen. Sie halten sich in Schraubgläsern mehrere Monate.

1. Barbeque Grillgewürz

Zutaten

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und in einem Schraubglas o.ä. luftdicht verschließen.

Verwendung

  • Mit Oliven- oder Sonnenblumenöl zu einer Marinade anrühren. Grillgut einlegen und ein paar Stunden oder über Nacht ziehen lassen.
  • Grillgut damit bestreuen und auf den Grill legen.
  • Als Gewürz für Bratgut in der Pfanne.

2. Griechische Gewürzmischung

Diese Mischung eignet sich für Fleisch, Grillgemüse, veganen Käse, Seitan und Tofu. Am besten kommt der Geschmack zur Geltung, wenn man das Grillgut über Nacht in Marinade legt.

Zutaten

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und in einem Schraubglas o.ä. luftdicht verschließen.

Verwendung

  • Mit Oliven- oder Sonnenblumenöl zu einer Marinade anrühren, Grillgut darin ein paar Stunden oder über Nacht einlegen.
  • Grillgut damit bestreuen und auf den Grill legen.
  • Als Gewürz für Bratgut in der Pfanne.

3. Grillgewürz, einfach

Dieses einfache Grillgewürz stellen wir mit auf den Tisch. Damit kann jeder sein Grillgut beliebig würzen. Du kannst damit z.B. auch Deine Blechkartoffeln oder Gemüseaufläufe im Backofen würzen. Es ist vielseitig einsetzbar und viel besser als die gekauften Mischungen.

Zutaten

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und in einem Schraubglas o.ä. luftdicht verschließen.

Verwendung

  • Mit Oliven- oder Sonnenblumenöl zu einer Marinade anrühren, Grillgut darin ein paar Stunden oder über Nacht einlegen.
  • Grillgut damit bestreuen und auf den Grill legen.
  • Als Gewürz für Bratgut in der Pfanne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.