61. Tag

zwiebelrostbraten

Ein wunderschöner Vormittag im Garten. Ich streue die Saat verschiedener Rankpflanzen in die Totholzhecke, fotografiere junge Pflänzchen und beobachte die vielen Vögel, die unsere Futterstellen besuchen. Ich teile meinen Apfel mit den Amseln und winke Wolfgang zu, der in der Sonne auf dem Balkon sitzt und liest. Zum Mittag machen wir uns einen super zarten Zwiebelrostbraten mit einem Püree aus frischen Pastinaken. Nachmittags beginnen wir mit dem Bau eines 4m langen Hochbeetes aus Paletten und Altholz, naschen ein paar Wildkräuter und genießen die Sonne bei der Arbeit. Früher hätte es uns zwischendurch nach einer kleinen Pause mit einem süßen Snack gelüstet. Stattdessen haben wir Elan ohne Ende und unsere Sinne sind ganz bei dem, was wir tun.

Tipp: Isst Du weniger Zucker, schmeckst Du das Aroma unserer Obst- und Gemüsevielfalt viel stärker.

Frühstück: Eva/Wolfgang: Overnight Oats mit einer köstlichen Flug-Mango
Mittagessen: Zwiebelrostbraten vom Bio-Rind, dazu Pastinakenpüree
Zwischendurch: Apfel
Abendessen: Rohkostteller. Pro Person je 1/2 rote und gelbe Paprika und Kohlrabi. Dazu eine kleine Handvoll Cashewkerne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.