49. Tag

linsensuppe

Vom Himmel weht es Schneeflocken und zwischendurch lugt die Sonne raus. Sturmböen jagen Wolken zum Horizont. Aprilwetter im Februar. Wir ziehen uns entsprechend winddicht an und verbringen den größten Teil des Tages draußen. Wolfgang macht eine Tour über die Alpe und auf die Burg Eisenberg und ich pediküre des Ponys Hufe. Anschließend toben wir zwei über den Platz. Das macht Spaß, lässt das Pony buckeln und rennen und mich auf dem nassen, tiefen Sand bald aus der Puste sein. Zum Ausklang des Tages beschäftigen wir uns noch etwas im Garten.

Fakt: Es gibt keine wirklich gesunden Zuckeralternativen. Sämtliche Alternativen wie Agavendicksaft, Reissirup, Trockenfrüchte etc. sind konzentrierte Süße, die entweder einen hohen Prozentsatz Fructose und/oder einen hohen glykämischen Index (treibt den Blutzuckerspiegel hoch) aufweisen. Alle Alternativen verfolgen nur einen einzigen Punkt: dass die Gewohnheit bleibt, Süßes zu essen. Und von dieser Gewohnheit wollen wir uns für immer verabschieden 😉

Frühstück: Eva/Wolfgang: Overnight Oats mit Apfel
Mittagessen: Linsensuppe
Zwischendurch: Eine Handvoll Cashewkerne mit 3 Kakaobohnen
Abendessen: Eisbergsalat mit Möhren, Sellerie, Walnüssen und Thunfisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.