12. Tag

hueha_mit_birne

Knackig kalt, aber traumhaft schön, so zeigt sich heute das Allgäu. Wir fahren nach Reutte und wandern zur Dürrenberg Alm auf 1438m. Es gleicht einer Völkerwanderung, denn die Idee haben auch zahlreiche andere Wanderer. Es ist eine sportliche Tour, denn es gibt hier keine Seilbahn. Mit zunehmer Höhe entblättern wir uns, die dicken Klamotten wandern in den Rucksack und um die Hüfte. Während der Aufstieg meist durch den frostigen Wald führt, erwartet uns oben an der Hütte Sonnenschein und angenehme Wärme. Wir finden noch einen freien Platz auf der Terrasse und lassen uns Gulaschsuppe und Graupensuppe schmecken.

Heutige Erkenntnis: Zuckerfrei macht fit. Dass ich mich mit einer zuckerfreien Ernährung leichter fühle und körperlich fitter bin, hätte ich so nicht für möglich gehalten. Der Unterschied zu vorher ist bereits jetzt, nach 12 Tagen ohne zugesetzten Zucker, spürbar. Die anstrengende Wanderung auf die Dürrenberg Alm gibt mir ein Gefühl der Zufriedenheit. Die Roggengraupensuppe, mit einer Scheibe Brot dazu, füllt mein Kohlehydratkonto wieder ausreichend auf.

Frühstück: Eva/Wolfgang: HüHa mit Cashews und Birne.
Mittagessen: Eva: Graupensuppe, Wolfgang: Gulaschsupe (beides auf der Dürrenberg Alm).
Zwischendurch: 2 Möhren und eine Handvoll Cashewkerne.
Abendessen: Vegetarische Kohlrouladen mit Maronen (Wir hatten von gestern noch die Hälfte übrig).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.